DRG M04B - Eingriffe am Hoden, Alter < 3 Jahre

MDC 12 - Krankheiten und Störungen der männlichen Geschlechtsorgane

Fallpauschalenkatalog
Kostengewicht 0.657
Durchschnittliche Verweildauer (Tage) 2.5
Erster Tag mit Abschlag (Abschlag pro Tag) 1 (0.198)
Erster Tag mit Zuschlag (Zuschlag pro Tag) 5 (0.114)
Verlegungsabschlag 0.117


Alle
Nur Inlier

Verteilungsgrafiken

Eine Unterteilung erfolgt durch den Versicherungstyp. Es werden nur Gruppen angezeigt, in denen mindestens 25 Fälle aus 4 verschiedenen Spitälern vorhanden sind.
Anzahl Fälle: 143 (100.0%)

Anteil Fälle der DRG an Fällen der MDC derselben Datengrundlage: 1%
Anteil Fälle an Total der Kalkulationsdaten derselben Datengrundlage: 0.02%
Anzahl Fälle: 125 (87.4%)

Anteil Fälle der DRG an Fällen der MDC derselben Datengrundlage: 22.56%
Anteil Fälle an Total der Kalkulationsdaten derselben Datengrundlage: 1.05%

Angepasste Gesamtkosten

Fallkosten nach Abzug der Kosten für Lehre und Forschung sowie nach Kostenbereinigung.

Durchschnitt: 6'085.84 CHF

Median: 5'867.15 CHF

Standardabweichung: 2'023.89

Homogenitätskoeffizient: 0.75

Dieser Streuungsindikator bewegt sich zwischen 0 und 1.
0 bedeutet eine grosse Heterogenität. 1 eine perfekte Homogenität.

Kodierung

ICD Hauptdiagnose Anzahl Fälle Anteil Fälle
D29.2 Gutartige Neubildung: Hoden 1 0.70 %
N43.0 Funikulozele 1 0.70 %
N43.2 Sonstige Hydrozele 3 2.10 %
N43.3 Hydrozele, nicht näher bezeichnet 1 0.70 %
N44.0 Hodentorsion 2 1.40 %
N45.0 Orchitis, Epididymitis und Epididymoorchitis mit Abszess 1 0.70 %
N45.9 Orchitis, Epididymitis und Epididymoorchitis ohne Abszess 3 2.10 %
N47 Vorhauthypertrophie, Phimose und Paraphimose 1 0.70 %
N50.0 Hodenatrophie 2 1.40 %
N50.8 Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der männlichen Genitalorgane 3 2.10 %
P83.5 Angeborene Hydrozele 3 2.10 %
Q53.1 Nondescensus testis, einseitig 82 57.34 %
Q53.2 Nondescensus testis, beidseitig 23 16.08 %
Q53.9 Nondescensus testis, nicht näher bezeichnet 1 0.70 %
Q55.0 Fehlen und Aplasie des Hodens 10 6.99 %
Q55.1 Hypoplasie des Hodens und des Skrotums 2 1.40 %
Q55.2 Sonstige angeborene Fehlbildungen des Hodens und des Skrotums 2 1.40 %
Q55.4 Sonstige angeborene Fehlbildungen des Ductus deferens, des Nebenhodens, der Vesiculae seminales und der Prostata 1 0.70 %
Q55.8 Sonstige näher bezeichnete angeborene Fehlbildungen der männlichen Genitalorgane 1 0.70 %
ICD Nebendiagnose Anzahl Fälle Anteil Fälle
A09.9 Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis nicht näher bezeichneten Ursprungs 1 1.56 %
B08.1 Molluscum contagiosum 1 1.56 %
B95.2 Streptokokken, Gruppe D, als Ursache von Krankheiten, die in anderen Kapiteln klassifiziert sind 1 1.56 %
B95.7 Sonstige Staphylokokken als Ursache von Krankheiten, die in anderen Kapiteln klassifiziert sind 1 1.56 %
B96.2 Escherichia coli [E. coli] und andere Enterobakteriazeen als Ursache von Krankheiten, die in anderen Kapiteln klassifiziert sind 1 1.56 %
D47.1 Chronische myeloproliferative Krankheit 1 1.56 %
E83.58 Sonstige Störungen des Kalziumstoffwechsels 1 1.56 %
F83 Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörungen 2 3.12 %
G40.4 Sonstige generalisierte Epilepsie und epileptische Syndrome 1 1.56 %
G80.9 Infantile Zerebralparese, nicht näher bezeichnet 1 1.56 %
G95.81 Harnblasenlähmung bei Schädigung des unteren motorischen Neurons [LMNL] 1 1.56 %
H61.2 Zeruminalpfropf 1 1.56 %
H65.4 Sonstige chronische nichteitrige Otitis media 1 1.56 %
J35.3 Hyperplasie der Gaumenmandeln mit Hyperplasie der Rachenmandel 2 3.12 %
K21.9 Gastroösophageale Refluxkrankheit ohne Ösophagitis 1 1.56 %
K40.30 Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, mit Einklemmung, ohne Gangrän: Nicht als Rezidivhernie bezeichnet 1 1.56 %
K40.40 Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, mit Gangrän: Nicht als Rezidivhernie bezeichnet 1 1.56 %
K40.90 Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, ohne Einklemmung und ohne Gangrän: Nicht als Rezidivhernie bezeichnet 5 7.81 %
K42.9 Hernia umbilicalis ohne Einklemmung und ohne Gangrän 1 1.56 %
K52.2 Allergische und alimentäre Gastroenteritis und Kolitis 1 1.56 %
K66.0 Peritoneale Adhäsionen 1 1.56 %
N39.0 Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet 1 1.56 %
N43.2 Sonstige Hydrozele 2 3.12 %
N43.3 Hydrozele, nicht näher bezeichnet 1 1.56 %
N47 Vorhauthypertrophie, Phimose und Paraphimose 2 3.12 %
N50.8 Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der männlichen Genitalorgane 2 3.12 %
P28.8 Sonstige näher bezeichnete Störungen der Atmung beim Neugeborenen 1 1.56 %
Q05.8 Sakrale Spina bifida ohne Hydrozephalus 1 1.56 %
Q10.5 Angeborene Stenose und Striktur des Canaliculus lacrimalis 1 1.56 %
Q17.0 Akzessorische Ohrmuschel 1 1.56 %
Q38.1 Ankyloglosson 2 3.12 %
Q53.1 Nondescensus testis, einseitig 2 3.12 %
Q53.2 Nondescensus testis, beidseitig 1 1.56 %
Q54.0 Glanduläre Hypospadie 1 1.56 %
Q54.2 Penoskrotale Hypospadie 1 1.56 %
Q55.0 Fehlen und Aplasie des Hodens 1 1.56 %
Q55.1 Hypoplasie des Hodens und des Skrotums 3 4.69 %
Q55.2 Sonstige angeborene Fehlbildungen des Hodens und des Skrotums 12 18.75 %
Q55.4 Sonstige angeborene Fehlbildungen des Ductus deferens, des Nebenhodens, der Vesiculae seminales und der Prostata 8 12.50 %
Q55.6 Sonstige angeborene Fehlbildungen des Penis 1 1.56 %
Q62.0 Angeborene Hydronephrose 1 1.56 %
Q62.2 Angeborener Megaureter 1 1.56 %
Q87.1 Angeborene Fehlbildungssyndrome, die vorwiegend mit Kleinwuchs einhergehen 2 3.12 %
Q93.5 Sonstige Deletionen eines Chromosomenteils 1 1.56 %
R06.1 Stridor 1 1.56 %
R33 Harnverhaltung 1 1.56 %
S30.2 Prellung der äußeren Genitalorgane 1 1.56 %
S52.4 Fraktur des Ulna- und Radiusschaftes, kombiniert 1 1.56 %
T81.0 Blutung und Hämatom als Komplikation eines Eingriffes, anderenorts nicht klassifiziert 2 3.12 %
T81.4 Infektion nach einem Eingriff, anderenorts nicht klassifiziert 1 1.56 %
X59.9 Sonstiger und nicht näher bezeichneter Unfall 1 1.56 %
Y69 Zwischenfälle bei chirurgischem Eingriff und medizinischer Behandlung 1 1.56 %
Y84.9 Zwischenfälle durch medizinische Maßnahmen, nicht näher bezeichnet 5 7.81 %
Z40.8 Sonstige prophylaktische Operation 1 1.56 %
Z41.2 Zirkumzision als Routinemaßnahme oder aus rituellen Gründen 1 1.56 %
Z43.1 Versorgung eines Gastrostomas 1 1.56 %
Z51.88 Sonstige näher bezeichnete medizinische Behandlung 1 1.56 %
Z93.1 Vorhandensein eines Gastrostomas 1 1.56 %
Z96.88 Vorhandensein von sonstigen näher bezeichneten funktionellen Implantaten 1 1.56 %
Z98.8 Sonstige näher bezeichnete Zustände nach chirurgischen Eingriffen 7 10.94 %
CHOP Behandlung Anzahl Fälle Anteil Fälle Anzahl Nennungen
00.99.10 Reoperation 9 3.05 % 9
09.43 Sondierung des Ductus nasolacrimalis 1 0.34 % 1
18.11 Otoskopie 1 0.34 % 1
18.39.99 Sonstige Exzision am äusseren Ohr, sonstige 1 0.34 % 1
20.01 Myringotomie mit Paukenröhrcheneinlage 1 0.34 % 1
25.91 Linguale Frenulotomie 2 0.68 % 2
28.2X.10 Partielle Resektion der Tonsille [Tonsillotomie] ohne Adenoidektomie 1 0.34 % 1
28.3 Tonsillektomie mit Adenoidektomie 1 0.34 % 1
28.6 Adenoidektomie ohne Tonsillektomie 1 0.34 % 1
31.42.11 Tracheo(broncho)skopie, flexibles Instrument 1 0.34 % 1
42.23 Sonstige Ösophagoskopie 1 0.34 % 1
43.11 Perkutane [endoskopische] Gastrostomie [PEG] 1 0.34 % 1
53.00 Einseitige Operation einer Inguinalhernie, n.n.bez. 1 0.34 % 1
53.02 Einseitige Operation einer indirekten Inguinalhernie 9 3.05 % 9
53.49 Sonstige Operation einer Umbilikalhernie 1 0.34 % 1
54.21.10 Laparoskopie, Diagnostische Laparoskopie 18 6.10 % 18
54.21.20 Laparoskopie, Zugangsweg für chirurgische (therapeutische) Interventionen 25 8.47 % 25
54.51 Laparoskopische Lösung von peritonealen Adhäsionen 1 0.34 % 1
57.32 Sonstige Zystoskopie 2 0.68 % 2
57.94 Einsetzen eines transurethralen Dauerkatheters 1 0.34 % 1
57.99.21 Injektionsbehandlung an der Harnblase, transurethral 1 0.34 % 1
61.0X.99 Inzision und Drainage an Skrotum und Tunica vaginalis testis, sonstige 2 0.68 % 2
61.11.11 Biopsie an Skrotum oder Tunica vaginalis testis, durch Inzision 1 0.34 % 1
61.2 Exzision einer Hydrocele testis 7 2.37 % 7
62.12 Offene Biopsie am Hoden 2 0.68 % 2
62.2 Exzision oder Destruktion einer Läsion am Hoden 16 5.42 % 16
62.3X.10 Einseitige Orchidektomie, skrotal, ohne Epidymektomie 1 0.34 % 1
62.3X.20 Einseitige Orchidektomie, Inguinalhoden, ohne Epidymektomie 5 1.69 % 5
62.3X.21 Einseitige Orchidektomie, Inguinalhoden, mit Epidymektomie 3 1.02 % 3
62.3X.31 Einseitige Orchidektomie, Abdominalhoden, laparoskopisch 2 0.68 % 2
62.42 Entfernen eines belassenen Hodens 1 0.34 % 1
62.5 Orchidopexie 121 41.02 % 121
62.99.10 Exploration bei Kryptorchismus, inguinal 3 1.02 % 3
62.99.11 Exploration bei Kryptorchismus, abdominal, offen chirurgisch 1 0.34 % 1
62.99.12 Exploration bei Kryptorchismus, abdominal, laparoskopisch 5 1.69 % 5
62.99.20 Operative Verlagerung eines Abdominalhodens 7 2.37 % 7
62.99.99 Sonstige Operationen an den Hoden, sonstige 3 1.02 % 3
63.01 Biopsie an Funiculus spermaticus, Epididymis oder Ductus deferens 1 0.34 % 1
63.1 Exzision einer Varikozele und Hydrocele funiculi 3 1.02 % 3
63.3 Exzision von anderer Läsion oder Gewebe an Funiculus spermaticus und Epididymis 10 3.39 % 10
63.94 Lösung von Adhäsionen am Funiculus spermaticus 5 1.69 % 5
64.0 Zirkumzision 6 2.03 % 6
64.99 Sonstige Operationen an den männlichen Genitalorganen 1 0.34 % 1
79.12.21 Geschlossene Reposition einer sonstigen Radiusfraktur mit innerer Knochenfixation durch intramedullären Draht 1 0.34 % 1
79.12.31 Geschlossene Reposition einer Ulnafraktur mit innerer Knochenfixation durch intramedullären Draht 1 0.34 % 1
83.09.95 Sonstige Inzision an den Weichteilen, Leisten- und Genitalregion und Gesäss 1 0.34 % 1
86.11 Biopsie an Haut und Subkutangewebe 1 0.34 % 1
86.3X.00 Sonstige lokale Exzision oder Destruktion von Läsion oder Gewebe von Haut und Subkutangewebe, n.n.bez. 1 0.34 % 1
89.0A.32 Ernährungsberatung und -therapie 2 0.68 % 2
89.82 Histopathologische Untersuchung 1 0.34 % 1
99.B8.20 IMC-Komplexbehandlung im Kindesalter, 1 bis 196 Aufwandspunkte 1 0.34 % 1